„Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“

Ausstellung

Wir zeigen die Ausstellung „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“ vom 17.-28 Mai im „Bunter Salon“ /Rudolf – Ernst – Weise – Straße 4/5 Halle (Saale)

Empfehlung Vortragsreihe: Tradition oder Moderne? Die Aktualität der Aufklärung im ‚Nahen Osten‘ unter www.aktualitaet.wordpress.com
(mehr…)

13.05. – Vortrag „Nazikollaborateeure und ihre deutschen Apologeten“

Vortrag „Nazikollaborateeure und ihre deutschen Apologeten“ von Karl Rössel

Donnerstag 13.05. um 19 Uhr in den Räumen von Radio Corax

Unsere Freunde, die Kollaborateure
Nazi-Sympathisanten in der Dritten Welt und ihre deutschen Apologeten
am Beispiel Argentinien, Indien und Palästina

Von Karl Rössel (Rheinisches JournalistInnenbüro, Köln)
Kurator der Ausstellung „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“, die ab dem 13. Mai
im Bunten Salon (Rudolf – Ernst – Weise – Straße 4/5 in Halle) gezeigt wird.

Die hiesige eurozentrische Geschichtsschreibung übersieht, dass der Zweite Weltkrieg auch in Ländern der Dritten Welt geführt wurde und dort ähnlich viele Opfer forderte wie in Europa. Millionen Kolonialsoldaten aus Afrika, Asien, Ozeanien und Lateinamerika leisteten zudem einen wichtigen Beitrag zur Befreiung der Welt von Naziterror, italienischem Faschismus und japanischem Großmachtwahn. (mehr…)

Kundgebung und Party

Kundgebung „Fight for Freedom 65.Jahrestag des Sieges der Alliierten über das nationalsozialistische Deutschland“ am 8.Mai in Halle (Saale) ab 14 Uhr (bis ca.17uhr) am Riebeckplatz (Platz zwischen Bahnhof und Leipzigerstraße)

8.Mai-Party in der Reilstraße 78 ab 20 Uhr mit:

Daturah, Stakeout ,Endearment, Snob Value, Classless Kulla, I‘m not a Band, Dadajugend Polyform

Wir feiern 65 Jahre 8.Mai – Zerschlagung des Nationalsozialismus

Wir feiern in den 65. Jahrestag der Niederlage des nationalsozialistischen Deutschland am 8. Mai 1945 durch die Alliierten mit einer Verantstaltungswoche und einer großen 8.Mai Party in Halle (Saale)!
Eine ausführlichere Stellungnahme zum 8.Mai unter „mehr“ oder unter der Rubrik Texte der 8.Mai Initative Halle

Kundgebung „Fight for Freedom! – 65.Jahrestag des Sieges der Alliierten über das nationalsozialistische Deutschland“ am 8.Mai in Halle (Saale) – Riebeckplatz (zw.Hbf und Leipzigerstraße)

Abends entsprechende 8.Mai – Party in der Reilstraße 78 (siehe Rubrik 8.Mai Party)

Desweiteren zeigen wir vom 11 – 25 Mai die Ausstellung „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“ im„Bunter Salon“ / Halle (Saale) -
(mehr Infos siehe Rubrik Ausstellung)

(mehr…)

8.Mai 1945 Danke!

Am 8. Mai 1945 kapitulierte die deutsche Wehrmacht bedingungslos vor den heranrückenden alliierten Armeen. Damit war der 2. Weltkrieg in Europa beendet. Die Alliierten hatten Europa und die Welt von der Barbarei des deutschen Nationalsozialismus befreit, welcher sechs Jahre lang einen Vernichtungskrieg geführt hatte und eine ganze Bevölkerungsgruppe aus einem wahnhaften Vernichtungsantisemitismus heraus beinahe ausgelöscht wurde. Wir feiern am 8. Mai also die militärische Zerschlagung der nationalsozialistischen deutschen Zivilbevölkerung durch die alliierten Armeen.

Was wir ausdrücklich nicht feiern ist die angebliche „Befreiung“ der Deutschen vom Nationalsozialismus. Die deutsche Bevölkerung hatte das nationalsozialistische Regime in ihrer überwältigenden Mehrheit bedingungslos unterstützt und mit dieser Verschmelzung von Mob und Elite zur nationalsozialistischen Volksgemeinschaft den Vernichtungskrieg im Osten sowie den antisemitischen Vernichtungswahn erst ermöglicht. Die heranrückenden alliierten Truppen begegneten noch in den letzten Kriegstagen, als die deutsche Niederlage schon unausweichlich war, einem erbitterten Widerstand von Wehrmacht, SS und großen Teilen der deutschen „Zivilbevölkerung“. Erst mit der von der Wehrmachtsleitung beschlossenen Kapitulation legte auch die deutsche Bevölkerung die Waffen nieder. Die bürgerlich-demokratische Grundordnung musste also der deutschen Bevölkerung von den Alliierten bis zur letzten Minute mit Waffengewalt aufgezwungen werden. Von einer „Stunde Null“ als der Geburtsstunde eines geläuterten Deutschlands kann keine Rede sein.